Am 17.05.2019, eine Woche vor den regulären Europawahlen, durften die SchülerInnen der Realschule Zusmarshausen ihre ganz eigene Wahl treffen, wem sie im Europaparlament ihre Stimme geben würden. Das Wahlrecht in Europa sieht eine Wahlbeteiligung erst ab dem 18. Lebensjahr vor, doch kommen Kinder und Jugendliche an akutellen politischen Themen dank der sozialen Medien heutzutage kaum noch vorbei. Da sich bereits hier ein Meinungsbildungsprozess abzeichnet, soll ihnen durch die U18-Wahl eine wegweisende Stimme gegeben werden. Zuvor konnten sich die SchülerInnen zudem anhand des Wahl-O-Maten der Bundeszentrale für politische Bildung über die einzelnen Parteien genauer informieren und deren Positionen vergleichen. In Kooperation mit der Gemeinde Ustersbach wurden die Stimmen im Anschluss ausgezählt und die Ergebnisse in der Schule ausgehängt.

 

Lisa Huber, Fachschaft Sozialkunde

Categories: Neuigkeiten