Liebe Eltern,

noch immer ist Schule nicht wieder „normal“, das erleben wir alle jeden Tag. Dennoch will auch der Elternbeirat dazu beitragen, die Schulzeit möglichst so zu gestalten, wie in den Jahren zuvor auch. Wir freuen uns deshalb, das aktuell der Tanzkurs für die zehnten Klassen wieder stattfinden kann. Unter der Einhaltung der in der Schule ohnehin üblichen Hygienemaßnahmen waren wir dafür und hoffen, dass im Frühsommer auch der Abschlussball wie geplant stattfinden kann.

Nicht alle Schülerinnen und Schüler kommen mit der Situation gut zurecht. Zwar gab es in diesem Schuljahr noch keinen Distanzunterricht, aber Quarantäneregeln, die dadurch bedingte Häufung von Schulaufgaben und Tests sowie die nur eingeschränkten Möglichkeiten, sich mit Freunden zu treffen, können belastend wirken. Wir als Elternbeirat wollen da hinhören. Rückmeldungen bekommen wir einerseits von den Eltern. Auf der anderen Seite fragen wir auch nach, beim Sozialpädagogen der Schule und bei der Schulpsychologin. Und natürlich hören wir auch den Schülerinnen und Schülern selbst zu. Aktionen wie „Wir werden laut“, bei der bundesweit Kinder und Jugendliche auf ihre Situation aufmerksam gemacht haben, verfolgen wir ganz genau.

Ein leichterer Schulranzen, weniger Fächer, auf die man sich für den nächsten Tag vorbereiten muss, mehr Möglichkeiten zur Unterrichtsgestaltung: Ein Doppelstundenmodell, wie es bereits in den Ganztagsklassen umgesetzt wird, könnte auch für andere Klassen Vorteile haben. Freilich gibt es auch Gegenargumente: Manche Lehrkräfte sind einfach in ihrer Unterrichtsgestaltung auf Einzelstunden eingerichtet und gerade für jüngere Kinder könnte eine Doppelstunde anstrengend werden. Der Elternbeirat freut sich, dass wir mit der Schulleitung zu dem Thema im Gespräch sind und bleiben.

Der Elternbeirat hat in den vergangenen zwei Jahren kaum Einnahmen gehabt, schließlich sind die Schulfeste, die wichtigste Gelegenheit für uns, Spenden einzusammeln, komplett ausgefallen. Dennoch ist es uns wichtig, die Schule weiter zu unterstützen. So spenden wir 350 Euro für den Musikwettbewerb der Schule, der Ende März in Organisation von Frau Klaffke-Engstler stattfinden wird.

Außerdem unterstützen wir Frau Bartl in ihrer Organisation von Elternabenden zum Thema Medienbildung für Eltern sehr gerne.

Herzlichst,

Ihr Elternbeirat