JaREAL

Jugendarbeit an Realschulen im Landkreis Augsburg

Angbeote von JaREAL

  • Beratung und Information zu jugendrelevanten Themen
  • Unterstützung in unterschiedlichen Lebenslagen
  • Kompetenztrainings
  • Interessenspezifische Jugendbildung“
  • Gruppen- und Freizeitangebote
  • Ansprechpartner auch für Eltern und Lehrkräfte

    Ansprechpartner vor Ort

    Matthias Hauskrecht

    Dipl. Sozialpädagoge (FH)

    E-Mail:
    Matthias.Hauskrecht@lra-a.bayern.de

    Telefon: (08291) 85 95 3 109

    Sprechzeiten: Montag & Dienstag, jeweils 13:00 – 13:45 Uhr

    Träger der Maßnahme:

    Landkreis Augsburg

    Amt für Jugend und Familie

    FB 22 Jugendbildung und Prävention

    Ziele von JaREAL

    • Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen Persönlichkeitsentwicklung und Lebensführung
    • Stärkung sozialer und persönlicher Kompetenzen
    • Ermutigung der Kinder und Jugendlichen, ihre Interessen zu formulieren
    • Bereitstellung von Bildungsangeboten, die auf die Interessen und Bedürfnisse der Jugendlichen abzielen
    • Aktive Mitbestimmung und Beteiligung von Schülerinnen und Schülern an Maßnahmen und an Projekten der   Jugendarbeit
    • Förderung eigenverantwortlichen Handelns und Selbstbestimmung der Jugendlichen
    • Orientierung an den geschlechts- spezifischen Interessen und Bedürfnissen von Jungen und Mädchen

    Zielgruppe

    Alle Schülerinnen und Schüler der Realschule,

    … mit ihren individuellen Stärken,

    … ihren Interessen und Bedürfnissen,

    … ihren persönlichen Lebenszielen und

    … in ihrer individuellen jugendlichen Lebenswelt!

    Schule als Lebensort

    …demokratisch von Schülerinnen und Schülern mitgestaltet.

    Gesetzliche Grundlage zum Jugendhilfeangebot JaREAL (gemäß §11 SGB VIII)

    • Das Bereitstellen von Angeboten zur Förderung der Entwicklung junger Menschen
    • Das Anknüpfen der Angebote an dieInteressen junger Menschen sowie deren Mitbestimmung und Mit-gestaltung
    • Die Befähigung zur Selbstbestimmung, gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement