Erstmals nahm die Realschule Zusmarshausen auch im Tennissport an Deutschlands größtem Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil.

Am Montag, den 07.05.2018 fuhren Björn Neher, Marcel Rieger, Marcel Götz, Tobias Mayer, Maurice Dehner sowie Tobias Teut gut gelaunt in Zusmarshausen ab Richtung Tennisanlage Friedberg. Dort trafen sie auf die Mannschaften des Rudolf-Diesel-Gymnasiums, Hochzoll sowie auf das Gymnasium Aichach. Beide Gegner nehmen schon viele Jahre an diesem Wettbewerb teil und einzelne Spieler dieser beiden Schulen spielen privat Tennis auf einem sehr hohen Leistungsniveau. So bekam Björn es gleich in der ersten Runde mit Maximilian Heinzel vom Rudolf-Diesel-Gymnasium zu tun, der aktuell in der Leistungsklasse 1 geführt wird und auf ca. Position 300 der deutschen Herrenrangliste geführt wird. Björn schlug sich tapfer und machte seinem Gegenüber das Leben phasenweise schwer. Am Ende konnte er in zwei Kurzsätzen bis vier ein Spiel für sich entscheiden. In der zweiten Einzelbegegnung gegen das Gymnasium Aichach konnte Tobias Mayer nach einem 1:4 Rückstand den zweiten Satz souverän durch ein deutlich geduldigeres Spiel mit 4:0 für sich entscheiden. Im anschließenden Matchtiebreak legte Tobias gleich sehr gut los und führte schnell mit 5:1. Der Gegner holte dann noch einmal kräftig auf, aber das glücklichere Ende hatte Tobias mit 10:8.

Auch die anderen Jungs schlugen sich tapfer, konnten allerdings gegen die Übermacht der Gegner wenig ausrichten. So blieb es am Ende bei einem dritten Platz für die Realschule Zusmarshausen im Kreisentscheid. Trotzdem war die ganze Mannschaft total begeistert und möchte im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen. Auch die betreuenden Lehrkräfte Peter Bittner und Sandra Pollen waren begeistert von der guten Atmosphäre und den vielen fairen Begegnungen.

Sandra Pollen

Categories: Neuigkeiten