Energiespardorf vom Bund Naturschutz für eine Woche an unserer Schule

Vor den Herbstferien hatte der Bund Naturschutz sein Energiespardorf für eine Woche an unserer Schule aufgebaut.

Hier hatten die Schüler der 8. Klassen die Möglichkeit, im Rahmen eines Planspiels die Energieversorgung eines Dorfs unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit umzugestalten. Zuerst wurden verschiedene Erzeugungsmaßnahmen und Verbrauchssituationen simuliert.

Dazu konnten die Modellhäuser mit unterschiedlichen Verbrauchern (z.B. Kühlschrank, Computer, …) und Solarzellen ausgestattet werden. Anschließend bildeten die Schüler einen Gemeinderat, der unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten konventionelle Kraftwerke durch Windkraftanlagen, Biomassekraftwerke und Fotovoltaikanlagen ersetzen und die Landwirtschaft auf biologischen Anbau umstellen sollte.

Sven Ungelenk